Die Vergütung des Aufsichtsrats

Die Vergütung des Aufsichtsrats ist in § 15 der Satzung der Gesellschaft festgelegt. Danach erhalten die Mitglieder des Aufsichtsrats der DEUTZ AG eine jährliche feste Vergütung von 22.500 €. Zusätzlich stehen ihnen der Ersatz ihrer Auslagen sowie für jede Aufsichtsratssitzung, an der sie teilnehmen, ein Sitzungsgeld in Höhe von 2.500 € zu. Der Vorsitzende des Aufsichtsrats erhält das Doppelte, sein Stellvertreter das 1,5-Fache der vorgenannten Vergütungen.

Zusätzlich erhält jedes Mitglied eines Ausschusses pro Teilnahme an einer Ausschusssitzung ein Sitzungsgeld von 2.500 €. Der Vorsitzende eines Ausschusses erhält das Doppelte, sein Stellvertreter das 1,5-Fache dieses Betrags.

Außerdem erstattet DEUTZ den Mitgliedern des Aufsichtsrats die gegebenenfalls in Verbindung mit der Ausübung ihrer Tätigkeit entstehende Umsatzsteuer.

Die Gesamtbezüge der Mitglieder des Aufsichtsrats für Organtätigkeit verteilen sich wie folgt:

  Feste Vergütung Sitzungsgeld Gesamt
in €      
Hans-Georg Härter Vorsitzender 45.000 80.000 125.000
Werner Scherer Stellv. Vorsitzender 33.750 67.500 101.250
Sabine Beutert 22.500 22.500 45.000
Hans-Peter Finken 22.500 12.500 35.000
Gisela Füssel
(ab 1. Juni 2016)
13.156 10.000 23.156
Dr.-Ing. Hermann Garbers 22.500 12.500 35.000
Göran Gummeson 22.500 12.500 35.000
Leif Peter Karlsten 22.500 12.500 35.000
Herbert Kauffmann 22.500 55.000 77.500
Alois Ludwig 22.500 12.500 35.000
Dietmar Paust
(bis 31. Mai 2016)
9.344 2.500 11.844
Dr. Witich Roßmann 22.500 12.500 35.000
Dr. Herbert Vossel 22.500 12.500 35.000
Gesamt 303.750 325.000 628.750