Eigenkapitalveränderungsrechnung Deutz-Konzern

Tabelle vollständig anzeigen

Tabelle eingeschränkt anzeigen

  Gezeichnetes
Kapital 3)
Kapital-
rücklage 3)
Gewinn-
rücklagen und
Bilanzgewinn 3)
Marktbewertungs-
rücklage 1), 2)
Unter-
schieds-
betrag aus der
Währungs-
umrech-
nung 1)
Anteil der
Aktionäre
der DEUTZ AG
Anteil der Minderheits-
gesellschafter 3)
Gesamt 3)
in Mio. €                
Stand 1.1.2015 309,0 28,8 134,3 –1,5 15,2 485,8 25,2 511,0
Dividendenausschüttung an Gesellschafter     –8,5     –8,5   –8,5
Kapitalauszahlungen             –2,6 –2,6
Ausstehende Einlagen von Minderheiten             –14,8 –14,8
Konzernergebnis     5,4     5,4 –1,9 3,5
Sonstiges Konzernergebnis     3,1 1,1 3,5 7,7 –0,7 7,0
Konzerngesamtergebnis     8,5 1,1 3,5 13,1 –2,6 10,5
Stand 31.12.2015 309,0 28,8 134,3 –0,4 18,7 490,4 5,2 495,6
Stand 1.1.2016 309,0 28,8 134,3 –0,4 18,7 490,4 5,2 495,6
Dividendenausschüttung an Gesellschafter     –8,5     –8,5   –8,5
Konzernergebnis     16,6     16,6 –0,6 16,0
Sonstiges Konzernergebnis     –9,1 –1,6 0,4 –10,3 –0,2 –10,5
Konzerngesamtergebnis     7,5 –1,6 0,4 6,3 –0,8 5,5
Änderung Konsolidierungskreis     2,9     2,9 –4,4 –1,5
Stand 31.12.2016 309,0 28,8 136,2 –2,0 19,1 491,1 491,1
 
1) In der Bilanz werden diese Posten unter der Bezeichnung »Andere Rücklagen« zusammengefasst.
2) Rücklage aus der Bewertung von Cashflow-Hedges und Rücklagen aus der Bewertung von zur Veräußerung verfügbaren finanziellen Vermögenswerten.
3) Zur Erläuterung der Posten des Eigenkapitals siehe Punkt 21 des Konzernanhangs.